Samstag, 13. August 2011

{Rezension} Schwarzer Vogel, süße Mango


Name: Schwarzer Vogel, süße Mango

Autor: Kashmira Sheth

Verlag: Beltz Verlag

Seiten: 232 Seiten

Genre: Jugend


Sterne: 12/15


Klappentext:
Die 16-jährige Jeeta aus Bombay hat Hochzeiten gründlich satt: Nachdem ihre beiden Schwestern endlich verheiratet worden sind, soll nun auch für sie eine Ehe arrangiert werden. Jeeta aber hat andere Vorstellungen von ihrem Leben: Sie möchte studieren. Als sie den Jungen Neel mit den schönen Mitternachtsaugen kennenlernt, schwebt Jeeta auf Wolke sieben. Aber ist ihre Liebe stark genug? Oder muss sie sich zwischen dem traditionellen Indien und dem modernen Leben in Bombay entscheiden?

Rezension:
Solche Art von Bücher mag ich in letzter Zeit so gerne, und dieses Buch hat mir besonders gut gefallen. Ein wundervolles Buch über das heutige Indien mit den alten Traditionen und dem Alltag, sowie die Gedanken eines Mädchens dazu, welche es anders nicht kennt und dann zu träumen und handeln wagt. Es ist ein sehr einfühlsamer Roman über Freundschaft, Familie, Liebe und die Hoffnung eines 16-jährigen Mädchens. Der Schreibstil ist sehr schön und leicht geschrieben - es wirkt sehr authentisch und lässt einem das Ganze viel näher fühlen, als man anfangs erwartet. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen. Zudem zeigt einem das Buch einen besseren Einblick in die Welt des heutigen Indiens; und das auf eine schöne und einfühlsame Art und Weise, die mir sehr gefallen hat. Die Autorin stammt ebenfalls aus Indien und kam erst mit 18. Jahren in die USA - man erkennt an dem Schreibstil, dass da eine gewissen persönliche Erfahrung steckt, denn das Buch wirkt authentisch, ehrlich und offen. Was ich eigentlich schade war, dass die indischen Begriffe erst hinten erklärt wurden und man dann immer hinten nachschauen und das Wort erstmal suchen musste - es wäre für mich besser gewesen, wenn sowas am Ende der Seite oder dahinter in Klammern stehen würde. Aber das hat mich trotz allem nicht stark beim Lesen gestört. Doch das Buch ist wirklich empfehlenswert. Ein Buch in dem das neue und das alte Indien aufeinander prallen - und ein junges Mädchen dazwischen...


Die Autorin:
Kashmira Sheth wuchs in Indien auf und lebt seit ihrem 18. Lebensjahr in den USA. Dort studierte sie Mikrobiologie an der Iowa State University. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Madison, Wisconsin.

Mehr Informationen zum Buch: *klick*


Ich möchte mich ganz herzlich beim Beltz Verlag fürs Bereitstellen eines Rezensionsexemplars bedanken.

Kommentare:

  1. Das Buch hört sich wirklich toll an, ich mag solche Bücher ja auch sehr gerne. Es wandert erstmal auf meine Wunschliste ;).
    lg Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    leider habe ich keine andere Möglichkeit als diesen Kommentar gefunden, um Ihnen zu schreiben.

    Ich würde Sie gerne auf unsere Homepage Paperblog (http://de.paperblog.com) aufmerksam machen. Wir möchten mit unserem Projekt ein alternatives Online-Medium aufbauen, indem wir die besten Artikel von Blogs zusammenstellen und veröffentlichen.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Ihre Beiträge eine Bereicherung für unsere Leser wären und würde mich freuen, wenn Sie sich als einer unserer Autoren einschreiben.

    Bei Fragen oder Anmerkungen schreiben Sie mir gerne eine Email!

    Herzliche Grüße,
    Johanna

    johanna@paperblog.com

    http://de.paperblog.com

    AntwortenLöschen